Impressionen der Weihnachtszeit

Zwar hat das neue Jahr bereits angefangen, dennoch möchte ich ein paar Eindrücke aus der Vorweihnachtszeit festhalten:

Eigentlich ist es doch jedes Jahr das Gleiche: ich stelle mich auf eine gemütliche und beschauliche Weihnachtszeit ein und finde mich dennoch auf einer Art Zeitrutsche wieder. Ich weiß zwar nicht warum, aber der Dezember ist der Monat, in dem die Zeit für mein Empfinden am schnellsten vergeht. Es liegt gar nicht an etwaiger Hektik zum Geschenke kaufen – vielmehr das Drumherum, Vorbereitungen treffen, für sich selbst einiges aufräumen, viele Leute treffen und natürlich möglichst oft auf den Weihnachtsmarkt gehen. Ohne Weihnachtsmarkt kein Dezember, und ohne Weihnachtsmarkt keine Weihnachtsstimmung. Und als ob ich ihn noch nie zuvor gesehen hätte, lässt mich der Flair der lichterbunten Holzhüttenwelt spätestens beim Glühwein in besinnliche Zufriedenheit verfallen. Selbst die überteuerten Bratwürste können die Lust auf eine weitere Runde im Gedränge und Geschiebe zwischen Zuckerwatte und Mandelduft nicht trüben. Natürlich kenne ich eigentlich alle Stände, aber manchmal gibt es ein paar neue, die mit ihren glitzernden und farbigen Sachen meine Neugier wecken und mich im Vorbeischlendern anlocken. Vielleicht ist es auch das leise Gefühl, wieder ein bisschen Kind sein zu können und sich mit leuchtenden Augen ablenken und in eine heile, sorglos verspielte Welt entschweben zu lassen, was die Anziehungskraft des Weihnachtsmarktes ausmacht. Die Preise sind es zumindest nicht. Aber als Kind braucht man sich darüber auch keine Gedanken zu machen, und so lasse ich mich gerne treiben, genieße die bunte Welt als kleine Zeitkapsel… wenigstens bis nächste Weihnacht.

Ein bisschen Weihnachtszeit in Berlin…

6 Kommentare

  1. Mir geht es genauso in der Weihnachtszeit. Ich liebe diese Zeit, aber sie geht so schnell vorbei. Meine Freundin ist da ganz anders, die wartet nur auf den 27. Dezember und das sie die Weihnachtssachen wieder wegpacken kann. Für sie ist es nur Kommerz.

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, naja, ich finde, Kommerz ist etwas übertrieben, es ist ja ein traditionelles und jahrhunderte altes Fest, was doch auch optisch viel Schönes zu bieten hat, besonders in der heutzutage sehr glattgebügelten Welt. Sicherlich ist der Geschenkewahn teilweise abstrus, dennoch sehe ich es eher so, dass es nicht verkehrt sein kann, ab und zu mal wieder daran erinnert zu werden, sich Ruhe und Abstand zu der modernen Hektik zu bewahren. VG, Frauke

      Gefällt 2 Personen

  2. Hallo Frauke , auch ich wünsche dir ein gutes Jahr 2019. Ich hoffe du hast immer ein gutes Motiv vor der Linse und das passende Licht dazu . Dann sollten dir auch immer solch schöne Fotos gelingen wie in diesem Beitragt.
    LG Werner

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo lieber Werner, gaaanz ganz vielen lieben Dank, es freut mich riesig, das Dir die Fotos gefallen, wo es doch nur Handy-Bilder sind (in dem Weihnachtstrubel mag ich die Kamera nicht gern mitnehmen), von unterwegs und aus der Hüfte 😊…! Für Dich auch einen rundum guten Start ins neue Jahr, mit hoffentlich vielen Begegnungen von Libellen, Schmetterlingen u.v.m! VG, Frauke

    Liken

Schreibe eine Antwort zu wildemotive Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.